Raspberry Pi 2 und RPi-Display

Noralf Tronnes hat den FBTFT Treiber aktualisiert, nun läuft der Treiber auch auf dem Raspberry Pi 2.
Wir haben hier mal ein kurzes Video mit dem Raspberry Pi 2 und unserem RPi-Display B+ gemacht:


Kommentare zu diesem Thema

  1. F. Köhntopp sagte

    am 24.02.2015 20.08.04

    Wo ist der Treiber bzw. das Image denn zu finden - die bisherigen Links laufen leider ins Leere.

  2. S. Watterott sagte

    am 26.02.2015 14.59.23

    Der aktuelle Treiber ist über unseren github zu finden, daher weiß ich nicht was mit Link führt ins Lehre meinen. https://github.com/watterott/RPi-Display/blob/master/docu/FBTFT-Install.md

  3. M. Riepl sagte

    am 28.02.2015 11.39.04

    Sehr geehrtes Watterott Team, wäre es möchlich wieder ein fertig vorkonfiguriertes/installiertes image für den Raspberry Pi 2 online zu stellen wie z.B.: http://www.watterott.net/fbtft/2014-06-20-wheezy-raspbian-2014-07-25-fbtft-rpi-display-rev2.zip hatte zwar schon Probiert den Framebuffer selbst zu installieren, hatte leider dabei keinen erfolg. lg Markus

  4. A. Watterott sagte

    am 02.03.2015 14.45.14

    Wir arbeiten an einer Lösung für ein fertiges Image. FBTFT wurde auch bereits in den offiziellen Linux Kernel aufgenommen, so dass man in Zukunft keine zusätzlichen Sachen mehr installieren muss. https://github.com/torvalds/linux/tree/master/drivers/staging/fbtft

  5. C. Vogelgsang sagte

    am 07.03.2015 08.29.41

    Die aktuellsten offiziellen Kernel enthalten nun auch schon die passenden Treiber. Also einfach ein \"sudo rpi-update\" durchführen und neu booten... Durch Aktivieren des neuen rpi-display device tree overlays kann man das Display mit einer Zeile in der /boot/config aktivieren: dtoverlay=rpi-display Damit funktioniert sowohl das Display als auch der Touch.

Kommentar schreiben
zurück zur Liste